49. Chemiefasertagung Dornbirn (Dornbirn-MFC)

15. - 17. September 2010, Österreich

Chemiefasertagung Dornbirn 2010

Hohes internationales Teilnehmerinteresse

Das Leitthema BIONIK sowie mehr als 100 innovative Spitzenvorträge zu Schwerpunktthemen haben starkes europäisch/amerikanisches und internationales Interesse hervorgerufen. Das spiegelt sich auch in den Anmeldungen zur 49. Chemiefasertagung wider.

Durch gezielte Aktionen gemeinsam mit CIRFS (European Man-Made Fibres Association)/Belgien, IVC (Industrievereinigung Chemiefasern) / Deutschland, AFMA (American Fiber Manufacturers Association) / USA, der Fachpresse, Fachverbänden sowie Unterstützung durch Institute, Universitäten und akademische Forschung zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab.

In der Länderstatistik zeigt Asien (VR China, Japan, Indonesien, Indien), die Amerikas und Türkei steigende Teilnehmerzahlen. Die deutschsprachigen Nachbar- länder Deutschland, Schweiz, Österreich sind traditionell sehr stark vertreten. Besonders erfreulich sind auch steigende Teilnahmezahlen aus Italien, den Niederlanden, Portugal, Spanien und Frankreich.

Damit wird die Bedeutung der DORNBIRN-MFC als europäisch/amerikanische Leitveranstaltung für Innovationen auf dem Chemiefasersektor erneut unter Beweis gestellt.

Schlüsseltechnologien und Leitindustrien stark vertreten

Wieder ist es gelungen, für die mehr als 100 Fachvorträge Experten aus Industrie und akademischer Forschung zu gewinnen, die zu folgenden Themenschwerpunkten ihre Erkenntnisse präsentieren:

  • Neue Entwicklungen bei Fasern
  • Fasern und Textilien für das Transportwesen/Automobil
  • Vliesstoffe
  • Neue Funktionalitäten durch Avivagen und Modifikationen
  • EU Forschungsprojekte

Im Hinblick auf die Fülle der Vorträge bitten wir Sie, die Details zu den Vorträgen dem Congress Guide, der Tagungs-CD oder unserer Homepage www.dornbirn-mfc.com zu entnehmen.

Erstmalig sind auch Leitbetriebe aus der Automobilindustrie und deren Zulieferer vertreten und stellen jene Bereiche vor, die als Innovationstreiber für neue Faserprodukte und Verfahren gelten. Es ist geplant, anlässlich der DORNBIRN-MFC in zweijährigem Abstand über diese Zukunftsprojekte zu berichten.

Zusammenarbeit mit Dachverbänden erfolgreich ausgebaut

Unter Führung der CCFA (China Chemical Fibers Association) VR China, kommt heuer erstmalig eine ca. 25 Personen umfassende Delegation bestehend aus Repräsentanten von Regierungsstellen, Universitäten, Dachverbänden und Industrie nach Dornbirn. Ein Ausbau dieser Kooperation sowie mit anderen Dachverbänden (z.B. Japan, Indonesien, Südamerika) ist vorgesehen. Durch die 2009 begonnene Zusammenarbeit mit EATP (European Association for Textile Polyolefin) Belgien, gibt es nun auch regelmäßig Vorträge zu Innovationen bei diesen Fasern und Anwendungsgebieten.

2011 wird die Jahrestagung des österreichischen Fachverbandes der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie (TBSL) am Tag vor der DORNBIRN-MFC (20. September 2011) im Kulturhaus stattfinden. Ziel der Absprache ist es, Synergien zu nutzen und einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu initiieren.

Neu: Publikumsdiskussion: Die Zukunft der Chemiefaserwelt

Gemäß einer Studie von PricewaterhouseCoopers glauben mehr als 60 % der Konsumenten, dass Nachhaltigkeitsthemen beim Kaufverhalten eine übergeordnete Rolle spielen werden. Im Hinblick darauf gibt es ökologische Herausforderungen für die Faserproduktion und die textile Kette bis zum Detailhandel.

Unter der Diskussionsleitung von Hrn. Dr. Eichinger, Leiter der Business Unit Textile Fibers der LENZING AG findet am Donnerstag, 16. September ab 17:10 Uhr im Saal B eine Publikumsdiskussion statt. Thema: Wie sieht die Welt der Fasern im Jahr 2020 aus und was kann z.B. die LENZING AG als Faserproduzent zur Lösung der dringendsten Probleme beitragen?

Themenvorschau für das Jubiläumsjahr 2011: Die nächsten 50 Jahre

Die erste Chemiefasertagung Dornbirn fand in Jahre 1962 statt und hatte als Leitthema: Die Chemiefasern heute und morgen. Die 50. Chemiefasertagung Dornbirn findet vom 21 – 23 September 2011 statt und hat als Leitthema: CHEMIEFASERN - DIE NÄCHSTEN 50 JAHRE. In einem sehr anspruchvollen Programm sollen dabei vorab faserbezogene Zukunftsprojekte für die kommenden 10 – 15 Jahre und deren Schlüsseltechnologien dargestellt werden.

Folgende weitere Schwerpunktthemen sind festgelegt:

  • Neue Entwicklungen bei Fasern
  • Funktionelle Textilien (Sport- und Freizeitbekleidung, Medizintextilien)
  • Bauwesen
  • Nachhaltigkeit (Wiederverwendung, Recycling, Energieeinsparung)
  • Veredelung (Verarbeitbarkeit, Funktionalität)
  • EU Forschungsprojekte

Wir laden alle Wissensträger, die keinen direkten Call for Papers für 2011 erhalten und gerne möchten, dass Themen für zukünftige faserbezogene Einsätze berücksichtigt werden, dazu ein ihre Vorschläge unter: office@austrian-mfi.at (Österreichisches Chemiefaser-Institut) bekannt zu geben.

Wir würden uns freuen, Sie auch im kommenden Jahr wieder in Dornbirn begrüßen zu dürfen.

Organisator / Kontakt

ÖSTERREICHISCHES CHEMIEFASER INSTITUT (AUSTRIAN-MFI)
Tagungsbüro Dornbirn
Rathausplatz 1
A-6850 Dornbirn, Austria

Tel.: +43 (0) 5572 36850
Fax.: +43 (0) 5572 31233
E-Mail: tourismus@dornbirn.at
www.dornbirn-mfc.com

Downloads

Download Rede Weninger Chemiefaserkongress 2010

Videos

Chemiefasertagung Dornbirn im TV
Die Welt der Fasern 2020 - Tagungsbesucher über ihre Vision und Ideen

Chemiefasertagung
Chemiefasertagung
Chemiefasertagung
Chemiefasertagung