Verstreckung

Verstreckung des Viskosekabels, aus der Spinnmaschine um höhere Festigkeiten der Fasern zu erzielen.

Eigenschaften

  • Flexible Einstellung des Streckverhältnisses
  • Einzelantrieb der Verstreckwalzen
  • Kontrollierter Frequenzumrichterbetrieb
  • Höchstmögliche Festigkeit der Fasern
  • Optimale Arbeitsplatzbedingungen

Einzelheiten

Von der Spinnmaschine wird das Faserkabel über eine oder mehrere Lenzing Technik Verstreckeinheiten abgezogen, um eine höchstmögliche Faserfestigkeit zu erreichen.

Die Streckeinheit selbst besteht aus dem Rahmen, einer Anzahl an Verstreckwalzen aus Edelstahl, Einzelantrieb aller Walzen und einem elektrisch angetrieben Fenster.

  • Lenzing Technik - Schnittbild Streckwerk
  • Lenzing Technik Verstreckung

Aufgrund der Frequenzumrichter-Steuerung jeder einzelnen Verstreckwerkswalze können verschiedene Streckverhältnisse und daher auch verschiedene Faserqualitäten (Festigkeit) problemlos eingestellt werden.

Das Fenster verhindert das Entweichen von Gasen, welche zur Gasrückgewinnung geleitet werden sollen und verbessert die Arbeitsplatzbedingungen der Mitarbeiter. Da Gase, welche CS2 und H2S enthalten, der Maschine nicht entweichen können.

Verstreckung

Kontakt
Telefon: +43 7672 701-2378
Fax: +43 7672 918-2378
E-Mail: fiber-tech@lenzing.com