Wäscher

Reinigung hochbeladener Abluftströme

Für die Herstellung, Verarbeitung oder Veredelung vieler Industrieprodukte ist oftmals der Einsatz aggressiver Chemikalien notwendig. Die dabei entstehenden Abgase dürfen aus ökologischen Gründen nicht ungereinigt in die Atmosphäre abgegeben werden. Im Vergleich zu den biologischen Reinigungsverfahren können mittels Gaswäscher wesentlich höhere Schadstoffkonzentrationen behandelt werden.

Je nach Art, Zusammensetzung und Konzentration des zu reinigenden Gases werden die Absorptionsanlagen auf die jeweilige Anwendung angepasst. Dabei werden im Wesentlichen die Kolonnendimension, die Füllkörperhöhe, die Bedüsungsmenge und die Waschflüssigkeit für den jeweiligen Anwendungsfall optimiert.

Bei der Auswahl der Waschflüssigkeit ist nicht nur darauf zu achten, dass diese eine hohe selektive Schadstoffaufnahme – bis hin zu behördlich zugelassenen Emissionswerten – gewährleistet. Entscheidend für die wirtschaftliche Durchführbarkeit ist in vielen Fällen die Regenerierung und Wiederverwendbarkeit der beladenen Waschflüssigkeit.

Unsere Abluftwäscher sind dahingehend wirkungsvolle und wirtschaftliche Anlagen und sind bereits seit Jahren in verschiedenen Industrien im Einsatz.

Lenzing Technik - Beispiel eines Gegenstromwäschers
Beispiel eines Gegenstromwäschers

Wäschertypen

  • Gegenstromwäscher
  • Kreuzstromwäscher
  • Rauchgaswäscher
  • Venturiwäscher

Vorteile

  • Abbau saurer/neutraler/basischer Komponenten
  • Mehrstufiges System
  • Geringer Platzbedarf 
  • Modularer Aufbau
  • Ausführungen: Kunststoff, Edelstahl

Einsatzgebiete

  • Chemische und petrochemische Industrie
  • Elektronikindustrie
  • Zellstoff- und Faserindustrie
  • Trocknungsanlagen
  • Pharmazeutische Industrie
Wäscher

Kontakt
Telefon: +43 7672 701-2378
Fax: +43 7672 918-2378
E-Mail: umwelt-tech@lenzing.com

Prospekt Umwelttechnik